Fallstudie – Jahresabschlussprüfung eines mittelständischen Produktions- und Handelsunternehmens

Optimum Standort:

Erfurt

Kunde:

Mittelständisches Unternehmen im Bereich der Fleischverarbeitung und des Großhandels mit Lebensmitteln

Themen:

Jahresabschlussprüfung nach § 316 ff HGB

Zeitraum:

ab 2012


Effiziente Durchführung einer gesetzlichen Jahresabschlussprüfung und Mehrwert durch Managementletter

Unser Mandant ist ein mittelständisches Produktions- und Großhandelsunternehmen für Lebensmittel mit Standorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Die Geschäftstätigkeit konnte in den letzten Jahren durch eine regionale Ausweitung und Erweiterung der Produkte und Produktionskapazitäten sukzessive erweitert werden.

Vor diesem Hintergrund erfüllte der Kunde erstmals die Größenkriterien für eine mittelgroße GmbH gem. § 267 HGB und unterlag der gesetzlichen Pflicht zur Durchführung einer Jahresabschlussprüfung.

Zitat Geschäftsführer:
„Zuerst dachte ich der Abschlussprüfer sei wie das Finanzamt und sucht lediglich nach Fehlern und Problemen. Doch im Laufe der Prüfung und mittlerweile fünf Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit habe ich ein anderes Bild. Der Wirtschaftsprüfer orientiert sich an unseren Erfordernissen und unterstützt uns neben der Jahresabschlussprüfung bei bilanziellen und strategischen Fragen und bring neben unseren langjährigen Steuerberater immer wieder neue Ideen und Ansätze in unsere Struktur ein, ein echter Mehrwert!“

Die Durchführung einer gesetzlichen Jahresabschlussprüfung ist vor dem Hintergrund unseres implementierten und geprüften Qualitätssicherungssystems und der Teilnahme am Per Review der Wirtschaftsprüferkammer grundsätzlich eine Standartaufgabe für den Wirtschaftsprüfer.

Die Herausforderung besteht jedoch darin, den umfangreichen gesetzlichen Anforderungen an eine fachkundige Jahresabschlussprüfung zu erfüllen und somit die Richtigkeit der externen Rechnungslegung sicherzustellen, aber gleichzeitig den zeitlichen und finanziellen Aufwand für den Mandanten zu begrenzen.

Dieser Aufgaben werden wir gerecht, in dem unsere Berufsträger den Prüfungsverlauf persönlich begleiten und ausschließlich langjährig erfahrenen Personal zum Einsatz kommen.

Nur so ist es möglich, den Aufwand und die Zeiterfordernis auf Ebene des Mandanten auf einem angemessenen Niveau zu halten und daneben durch Hinweise und Verbesserungsvorschläge im Form eines Management Letters einen proaktiven Mehrwert für den Mandanten zu sichern.

Wir sehen uns dabei als Partner des Unternehmens, die Hürde der Jahresabschlussprüfung gesetzeskonform und effizient zu meistern und daneben einen Mehrwert durch Verbesserungsvorschläge beim Internen Kontrollsystem oder auch der Steueroptimierung zu bieten.

Aktuelles aus der Wirtschaft