Fallstudie – langfristige Zusammenarbeit, „Rundum-sorglos-Paket“

Optimum Standort:

Meiningen

Kunde:

Mittelständisches Unternehmen im Bereich Elektroinstallation & Photovoltaikanlagen

Themen:

Finanzbuchhaltung, Lohnabrechnung, Jahresabschluss, Beratungen

Zeitraum:

ab 2010


Durch langjährige und nachhaltige Betreuung Unternehmenserfolg sichern

Dieses Unternehmen ist auf die Montage von Photovoltaikanlagen insbesondere bei Freiflächen, Großanlagen und auch Einfamilienhäusern spezialisiert. Es besteht eine deutschlandweite Generalvereinbarung für die Montage von PV-Anlagen auf Einfamilienhäuser mit mehreren Fertighausanbietern. Diese Konstellation gibt dem Unternehmen eine erfolgreiche Existenz und Geschäftstätigkeit. Daneben gehören private Hausbesitzer, Bauunternehmen und Projektgesellschaften zum Kundenstamm.

Prozesse optimieren und Erträge sichern

Zitat des Geschäftsführers:
„Meinen ersten Kontakt mit Herrn Bohlig dem jetzigen Geschäftsführer der Optimum Steuerberatungsgesellschaft mbH hatte ich im Jahr 1998. Damals machte ich mich zum ersten Mal mit einem Lkw-Fuhrbetrieb selbstständig. Herr Bohlig, damals kurz vor Beginn seines Studiums als Steuerfachangestellter in einer Steuerkanzlei tätig, erstellte mir hierzu ein Unternehmenskonzept, welches die Auszahlung Fördermitteln in Höhe von TEUR 18 ermöglichte. Dies war die Basis unserer nunmehr 18-jährigen Zusammenarbeit. Herr Bohlig und die Optimum Steuerberatungsgesellschaft mbH haben mich durch alle Höhen und Tiefen des unternehmerischen Daseins begleitet, sei es bei Umfirmierungen, Neugründungen und Restrukturierungen. Es ist beruhigend zu wissen, in allen Phasen einen professionellen und zuverlässigen Partner an der Seite zu haben.“

Basierend auf den Anforderungen des Mandanten, der Hauptfirma und deren Schwesterunternehmen, erbringen wir für diese Gesellschaften die klassischen Leistungen eines Steuerberaters. Angefangen von der Finanz- und Lohnbuchhaltung erstellen wir die steuerlichen und handelsrechtlichen Jahresabschlüsse sowie die Steuererklärungen.

Der Fokus dieser laufenden Tätigkeit liegt darauf, eine hohe Qualität und die Minimierung von möglichen Risiken aus Betriebsführung sowie auch betriebswirtschaftlichen Risiken für den Mandanten zu leisten. Wir setzen die moderne EDV-Technik ein, um den Aufwendungen für die Buchhaltung und die Lohnabrechnung für den Mandanten so gering wie möglich zu halten.

Die eigentliche Herausforderung sehen wir jedoch in der betriebswirtschaftlichen Optimierung und steuerlichen Gestaltung der Geschäfte des Mandanten.

Zitat des Geschäftsführers:
„Unser Steuerbüro steht uns bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen zur Verfügung. Insbesondere bei schwierigen und größeren Vertragskonstellationen greifen wir gerne auf die Erfahrungen unseres Steuerberaters zurück. Sei es Ideen zu juristischen Formulierungen, zu Zahlungsbedingungen oder zu Abrechnungsmodalitäten welche in Abstimmung mit unseren Anwälten umgesetzt werden. Ohne die Hilfe und Unterstützung des Beraters wären wir sicher nicht da, wo wir heute stehen.“

Die Herausforderung vor dem Hintergrund eines schwierigen Marktumfeldes besteht darin, eine stabile wirtschaftliche Entwicklung zu begleiten. Hier stehen wir als Sparringspartner zur Verfügung. Wir sind dabei nicht selbst Unternehmer, sondern stehen bei Anmerkungen und Anfragen gerne zur Verfügung. Jedoch geben wir auch teilweise kritisch immer wieder Anmerkungen und Denkanstöße für den Unternehmer, um die Situation weiter zu verbessern.

Im konkreten Fall haben wir aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit und der schlechten Zahlungsmoral und hohen Projektrisiken im Bereich von Großprojekten dem Unternehmen empfohlen, durch gesellschaftsrechtliche Vorkehrungen und Projektgesellschaften die Risiken zu minimieren. So ist es dem Unternehmen auf möglich, projektspezifische Risiken in einer rechtlich unabhängigen Gesellschaft zu betreiben. Im schlechtesten Fall, d.h. beim Scheitern eines Projektes wäre somit nicht die gesamte Existenz gefährdet und stabile Unternehmensbereiche könnten erfolgreich und existenzsichernd weitergeführt werden.

Oft ist es sinnvoll, vorab auf alle möglichen Szenarien vorbereitet zu sein. Eine angemessene Unternehmensstruktur ist besser als jede Versicherung.

Zitat des Geschäftsführers:
„Ich sehe mein gegenwärtiges Firmenkonstrukt als eine Art Versicherung. Es ist beruhigend zu wissen, dass selbst risikoreiche Großprojekte nicht die Existenzgrundlage gefährden können und man hier eine optimale Gestaltung gefunden hat. Ich hoffe, dass wir diese Konstellation in der Praxis nie brauchen werden. Dennoch schlafe ich ruhiger.“

Aktuelles aus der Wirtschaft